Weshalb schmeckt smaak in jedem Wasser anders?

Für den Geschmack von Wasser entscheidend sind seine Mineralien und ihre Zusammensetzung.

Kalzium und Magnesium bestimmen den Härtegrad eines Wassers. Je höher der Gehalt beider Mineralien ist, umso mehr smaak musst du ins Wasser geben, um im Ergebnis die gleiche Intensität zu erzielen wie mit weichem Wasser.

Etwa das Gleiche gilt für Wasser mit einem hohen Gehalt an Natrium oder Hydrogencarbonat (Kalk). Letzteres und andere geschmacksstörende Stoffe lassen sich jedoch durch die Nutzung eines Filters (z. B. von BRITA) reduzieren.

Kohlensäure kann den Geschmack von smaak intensivieren. Zu viel Kohlensäure kann aber auch zum umgekehrten Effekt führen, bei dem der Fruchtgeschmack von einem Zuviel an Säure überdeckt wird.

Unserer Meingung nach schmeckt smaak am besten mit gefiltertem Leitungs- oder natriumarmem Quellwasser (z. B. Evian, ViO, Vittel oder Volvic). Mit wenig oder komplett ohne Kohlensäure.